Schleppkladde 2.0

seit 2022 - 3140 Schlepps ohne Komplikationen erfasst

 

mehr als eine einfache Schleppkladde

 

Die Idee

Wir leben im Jahr 2024

Viele unserer Schleppvereine setzen noch immer auf traditionelle Methoden wie Papier und Stift, um ihre Starts und Landungen zu dokumentieren. Doch warum sich mühsam mit dieser alten Technik abmühen, wenn es viel einfacher geht? Mit der elektronisch geführten Schleppkladde von schleppbetrieb.de hast du alles auf einen Blick. Verabschiede dich von langwierigen handschriftlichen Aufzeichnungen und profitiere von modernster Technologie. Egal ob du deine Flugabrechnung erstellst oder umfangreiche Statistiken über deine Schlepps erfassen möchtest – unsere Schleppkladde bietet dir alles, was du brauchst. Erfahre detalliert, wie dein Tag, deine Woche und sogar dein ganzes Jahr verlaufen sind. Erhalte übersichtliche Grafiken und eine benutzerfreundliche Darstellung. Mach es dir leichter und nutze die Vorteile der digitalen Dokumentation!

Wie funktionierts?

Der Windenfahrer erfasst auf seinem Smartphone in der Web-App die eindeutige Nummer des zu schleppenden Piloten.
Er meldet dem Startleiter nach der Eingabe der Nummer den Namen und das Schleppgewicht dem Startleiter.

Damit ist der Flug dokumentiert und in der Datenbank von schleppbetrieb.de erfasst.

Erweiterung im Jahr 2024

Beim erfassen des Schlepps kann man bei der Ausbildung eines Windenfahrers den EWF angeben(EWF1 – EWF5) und in einem Freifeld auch weitere Infos eingeben, die dann mit in der Auswertung der Schlepps mit ausgegeben werden. Sollte ein Schleppabbruch dokumentiert werden, wird der letzte(abgebrochene) Schlepp zurückgenommen und mit der Pilotennummer und dem Freitextfeld nochmals erfasst.

Im Detail

Jeder Pilot muss sich einmalig mit seinem Namen, seiner Mailadresse und seinem Schleppgewicht auf schleppbetrieb.de registrieren. Diese Informationen gelten für alle Gelände, die das System nutzen. Der Windenfahrer wählt sich in der Web App als solcher aus und gibt die Schleppwinde an, von der er schleppen möchte.

Vor jedem Schlepp erfasst er die Nummer des Piloten, den er schleppen wird, und bestätigt den Start beim Startleiter unter Angabe des Namens und des Schleppgewichts. Falls ein bereits erfasster Schleppvorgang abgebrochen werden muss, kann dieser zurückgesetzt werden.

Bei mehreren Winden oder Windenfahrern können alle die Web App nutzen. Die Auswertung der Flüge erfolgt über eine Internetseite, die dem Verein bekannt gegeben wird. Dort können die Daten für eigene Auswertungen ausgelesen werden und es ist auch möglich, Flüge und Schleppvorgänge für einen individuell festgelegten Zeitraum grafisch anzuzeigen.